FFZ.jpg

Ausbildung zum Fahrer von Flurförderzeugen

EFG_316_E_0016.tif
EFG_316_E_0016.tif

Describe your image

DFG_425_E_0046.eps
DFG_425_E_0046.eps

Describe your image

Bild1
Bild1

Describe your image

EFG_316_E_0016.tif
EFG_316_E_0016.tif

Describe your image

1/6

Jeder Betrieb, der Flurförderzeuge betreibt, muss über Fahrer verfügen, die mit diesen Flurförderzugen sicher, wirtschaftlich und zweckentsprechnend umgehen können.

Mit dem Gabelstaper Lasten heben und senken, Güter ein- und auslagern, auf Laderampen rangieren, zwischen Stapeln und Regalen fahren ist etwas anderes, als ein Kraftfahrzeug im Straßenverkehr zu lenken.

Hinzu kommt: Die Lenkachse befindet sich hinten; dies führt zu einem anderen Fahr- und Lenkverhalten als beim LKW oder PKW. Die Last liegt vor dem Fahrer frei auf den Gabelzinken, sie kann am Hubmast gehoben und gesenkt, vor- und zurückbewegt werden. Das Standsicherheitsverhalten von Gabelstaplern verlangt eine andere Fahrweise als beim Kraftfahrzeug. 

Dies und der sichere Umgang mit Last wird während der Ausbilung  ausgiebig geübt.

Dauer der Ausbildung: 2 Tage.